Strandkörbe in der Pandemie

Die letzten Monate waren für die meisten Menschen gefüllt mit Sorge, Angst und Unsicherheiten. Obwohl sich viele einen Teil des normalen Alltags wieder zurückgewünscht haben, konnte man an viele, sonst so gewöhnliche Dinge, nicht mehr denken. Dazu gehört zum Beispiel auch das Reisen in ferne Länder. Um ehrlich zu sein, war einigen auch nicht wohl dabei, in ein benachbartes Land zu fahren, denn nie wusste man, wie die Lage der Pandemie sich ändern konnte.

Auch wenn es nun schon anders aussieht und wir voller Hoffnung sind, dass die Umstände sich im Jahr 2022 deutlich für alle verbessern, bleibt der Wunsch nach einem sicheren Urlaub bestehen. In diesem Jahr kann man davon ausgehen, dass die viele sich gegen eine Reise in die südlichen Länder und für einen entspannten Urlaub zu Hause entscheiden.

Verständlich, denn wo ist es sonst so gemütlich und schön wie in den eigenen vier Wänden? Kein Wunder also, wenn man sich nach einer guten Investition sehnt, die die Freizeit im eigenen Garten verschönert und noch angenehmer gestaltet.

Die Sicherheit im eigenen Garten

Im ersten Moment mag es vielleicht etwas schlicht klingen, wenn man darüber nachdenkt, den diesjährigen Urlaub zu Hause zu verbringen und eben nicht in ein Flugzeug, einen Bus oder ein Auto zu steigen. Immer noch ist die Gefahr vor einer möglichen Ansteckung zu groß. Schließlich gibt es keine hundertprozentige Garantie, dass man sich im Urlaub nicht anstecken könnte und dann viele Kilometer vom wohlbekannten und bequemen Bett entfernt ist. Für viele ein echter Horrorgedanke. Deshalb fällt nach einigen Überlegungen die Auswahl immer häufiger auf den (Sommer-)Urlaub im eigenen Garten. Dies hat selbstverständlich einige Vorteile.

Zum einen fällt das lästige Kofferpacken komplett weg. Schließlich haben Sie alles, was benötigt wird in Ihrem Kleiderschrank. Selbst wenn das Wetter sich verändert und ein paar Wolken die Sonne bedecken, kann man mit wenigen Schritten vom Garten ins Haus und schon kurze Zeit später wieder ins Freie hinaus. Sie haben auch keinerlei Risiko zu viel oder zu wenig eingepackt zu haben. Beides ist äußerst nervig, denn packt man beispielsweise zu viel ein, muss man am Flughafen für das Übergepäck zahlen. Bei zu wenigen Klamotten kann eine Klimaveränderung ein echter Stimmungskiller sein. Und Kleckereien wie mit der Tomatensoße im Pizzarestaurant sollten eher auch vermieden werden.

Natürlich ist man auch hinsichtlich der Pandemie wesentlich sicherer, wenn man die Ferien im eigenen Garten verbringt. Es fallen keine zusätzlichen Tests an, kein Anstehen jeglicher Art (ob Flughafen oder im Stau, wenn man mit dem Auto oder Bus unterwegs ist) und spart sich zudem noch einiges an Zeit und Nerven. Falls man wirklich nicht alleine sein möchte, hat man immer noch die Möglichkeit seine Freunde oder Familie einzuladen. Eine Nachverfolgung der Kontakte ist bei bekannten Menschen um ein Vielfaches einfacher. Dies sorgt für zusätzliche Sicherheit. Selbst, wenn Sie im Urlaub keine Lust auf die eigene Küche haben, besteht in den meisten Fällen die Möglichkeit sich ganz bequem etwas von Lieblingsrestaurant liefern zu lassen. Auch wenn das nicht nur einmal als Ausnahme erfolgt, ist das Bestellen einer Mahlzeit immer noch deutlich günstiger, als eine Halbpension in einem schönen Hotel.

Zu Hause für eine bessere Welt

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit dem Thema Nachhaltigkeit. Verhalten wir uns alle wirklich so, dass die zukünftigen Generationen noch eine schöne Erde als Heimat nutzen können oder gibt es Aspekte, in denen ein Umdenken stattfinden muss? Diese Frage wird sicher jeder ganz individuell beantworten können. Fakt ist, dass sich mehr und mehr Menschen mit der Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Und das ist auch gut so. Denn gemeinsam können wir auf einen gesünderen Planeten achten. Kommt die Frage auf, ob man das Jahr zu Hause verbringt, dann darf man nicht vergessen, dass diese Entscheidung auch der Umwelt zugutekommt. Insbesondere das Fliegen spielt beim CO₂ eine ausschlaggebende Rolle. Werden Flugreisen minimiert oder sogar vollständig gemieden, dann tut man nicht nur sich und seinem Portemonnaie etwas Gutes, sondern auch der Umwelt. Darauf kann man definitiv stolz sein. Aber nicht nur Flugreisen beeinflussen die Umwelt, sondern auch andere Transportaktionsmöglichkeiten. Ob Auto, Bus oder Motorrad – alle haben einen Einfluss auf die CO₂-Ausstoß. Abgesehen davon kosten die Reisen natürlich wesentlich mehr, wenn man längere Strecken zurücklegt. Selbst wenn man nur in ein an Deutschland grenzendes Land fährt, verbraucht man logischerweise mehr Sprit, als wenn man zu Hause bleibt.

Finanzen im Garten-Urlaub

Gerade der finanzielle Aspekt spielt für viele eine wichtige Rolle. Wenn man sich nicht nur die Reise an sich spart, sondern auch das Hotel, die Pension und die vielen kleinen Zusätze wie Sonnenschirme, Badematten oder Strandliegen, dann erkennt man schnell wie viel günstiger ein Urlaub zu Hause sein kann. Doch selbstverständlich möchte man die Ferienzeit genießen und auch zum Teil besonders schön gestalten. Genau hier kommen die praktischen und schönen Strandkörbe ins Spiel. Beim Blick auf einen Strandkorb wird direkt das Urlaubsfeeling in uns geweckt. Strand, Sonne, Meer – man hat das Gefühl dort zu sein, wenn man sich entspannt in einem der stylischen Strandkörbe zurücklegen kann. Hin und wieder gibt es Skepsis, da man sich für ein solch schönes Gartenmöbelstück auch mit den Kosten auseinandersetzt. Aber genau das ist das Tolle an einem hochwertigen Strandkorb: Einmal angeschafft, bleibt er Ihnen jahrelang erhalten und ist so Urlaub für Urlaub – oder natürlich auch zwischendrin – einsatzbereit.

Der Zauber von Strandkörben

Strandkörbe haben in der Pandemie einen echten Beliebtheitszuwachs bekommen. Nicht ohne Grund wurden sogar schon im vergangenen Jahr Strandkorb-Open Air Konzerte abgehalten. Das sommerliche und leichte Feeling wird durch die klassisch schönen oder auffällig bunten Strandkörbe geweckt. Der ideale Zusatz für den Garten, wenn man die Ferientage die Beine hochlegen und einfach die Zeit genießen möchte. Unsere Bris Strandkörbe überzeugen nicht nur mit ihrem Design. Sie können zwischen Mahagoni- und Teakholz wählen, ebenso wie ein individuelles Stoffmuster. So verleihen Sie Ihrem neuen Urlaubsort, Ihrem Garten, den gewünschten Entspannungs-Flair. Bei den Bris Strandkörben setzten wir vor allem auf eine hohe Qualität in Kombination mit preisgünstigen Kosten. So kann sich jeder den Wunsch nach einem schönen Gartenaccessoire ermöglichen und völlig frei und mit einem sicheren Gefühl schöne Urlaubstage verbringen.

Bris Strandkorb Manufaktur – Für Komfort und Sicherheit – auch in der Pandemie!